Dr. Robert Malone (Erfinder der mRNA-Injektionen): "Kein gesunder, junger Mann sollte einen Covid-Impfstoff erhalten, der ist weitaus gefährlicher als das Virus."

"Kein gesunder, junger Mann sollte einen Covid-Impfstoff erhalten, der ist weitaus gefährlicher als das Virus."

Zitat Dr. Robert Malone, Quelle: www.lifesitenews.com/news/744314/

Denken Sie auch was ich denke? Was weiß schon ein Erfinder über seine eigene Erfindung? Ist der Erfinder der mRNA-"Impfstoffe", dieser Dr. Robert Malone überhaupt in der Lage, etwas Kompetentes über seine eigene Erfindung zu sagen?

Wäre ich ein regelmäßiger "Qualitätsmedien"-Konsument, der täglich deutschen, schweizer oder österreichischen Mainstream konsumieren würde, regelmäßig seine Tageschau, Zeit im Bild, Im Zentrum oder andere "Formate" - sehen würde, dann würde ich definitiv "NEIN" sagen! NEIN, genauso wie der Erfinder des Autos am wenigsten geeignet ist,  etwas RICHTIGES, KOMPETENTES, WAHRES über AUTOS zu äußern, würde ich - nach achtzehn Monaten der Indoktrination und behördlichen Untersagung des eigenen Denkes - behaupten. Wenn ich etwas über Autos wissen will, dann frage ich lieber selbsternannte und/oder pharmafinanzierte FAKTENCHECKER oder Caren Miosga, Armin Wolf, Annalena Baerbock, Grönemeyer oder Herrn Kunz. Die wissen sicher besser über Autos bescheid, als der Erfinder des Autos. Mein heißer Tipp an alle braven Mitmenschen, die sog. FAKTENCHECKERN eher glauben als jahrzehntelang tätigen und anerkannten Medizinern wie Dr. med. Wodarg oder Dr. med. Bhakdi - lassen Sie sich doch die nächste Anamnese, Diagnose oder Wirbelsäulen-, Darm-, Hüft- oder Herz - Operation von ihren FAKTENCHECKERN, Jens Spahn, Bürgermeister Ludwig oder vom Spiegel-Chefredakteur machen. Die können das sicher besser!

Glücklicherweise komme ich nun schon seit Jahren ohne ARD, SRF, ZDF und ORF aus und bin erstaunlicher Weise meist besser informiert als die 24/7 Qualitätsmedien - Konsumenten. Weitere, aber bei weitem wichtigere VORTEILE meiner "Qualitätsmedien" - Abstinenz sind ANGSTFREIHEIT, RUHE, ZUVERSICHT und OPTIMISMUS, resultierend aus der Tatsache, dem ordentlichen Staatsfunk und seinen 24/7 PANIKMACHERN, ganz bewusst den Rücken gekehrt zu haben. Es gibt soviele Möglichkeiten alternativ zu Informationen zu kommen, man glaubt es zu Beginn einer Medienabstinenz kaum. Vorteil, wie gesagt, ist, das man dann zum "offiziellen Narrativ", das gerne schwarz/weiß Szenarien präsentiert, viele zusätzliche Informationen erhält, die man in den Mainstream - Medien nicht oder nur selten erfährt. Verzichten Sie mal probeweise 1 Tag komplett auf ORF, ZDF, SRF - sie werden sofort spüren, wie gut Ihnen das tut. Lesen Sie hierzu auch meinen Blogbeitrag vom 11. Juni 2020 über das Buch von Rolf Dobelli "Die Kunst des digitalen Lebens": https://vfcg.at/VfcG-Leseempfehlung-Rolf-Dobelli-Die-Kunst-des-digitalen-Lebens

Ich glaube, das Robert Malone, der Erfinder der mRNA-Injektionen, logischer Weise dazu in der Lage ist, kompetent über seine eigene Erfindung zu sprechen. Er empfiehlt, das KEIN GESUNDER JUNGER MANN (Frau wohl ebenso) einen Covid-Impfstoff erhalten sollte. Und wohl NIEMAND ist besser dazu in der Lage DAS zu beurteilen als er. Dieser Meinung bin ich.

"Malone bestätigt, dass die mRNA-Technologie bei der Verhinderung von Erkrankungen und schweren Verläufen (im Interview sagt er, "bei Infektionen", Anm. VfcG) wirksam ist, doch wenn mRNA gegen Coronaviren eingesetzt wird, stellt sich das Problem der infektionsverstärkende Antikörper (Antibody Dependent Enhancement – ADE). ADE wird in der wissenschaftlichen Literatur als ein Mechanismus beschrieben, der die Fähigkeit eines Virus erhöht, in Zellen einzudringen und bei geimpften Personen eine Verschlimmerung der Krankheit zu verursachen."

Zitat aus: tkp.at/2021/10/19/erfinder-des-mrna-impfstoffs-robert-malone-ueber-corona-politik-und-die-risiken-des-impfstoff-experiments/

Er würde generell folgende Vorgehensweise empfehlen, würde er "vom Präsidenten" gefragt, was man gegen CoVID 19 tun könne:

1.      Nur Hochrisikogruppen, wie fettleibigen und immungeschwächten Personen aller Altersgruppen die Injektion anzubieten

2.      Auch älteren Menschen (65 Jahre und älter, in Pflege und Altersheimen) sollte die Injektion angeboten werden

3.      Jugendliche und Kinder sollte auf keinen Fall die mRNA Substanzen injiziert werden!

Sehen Sie sich das aufschlussreiche Interview im Original auf RUMBLE und lesen Sie den Originalartikel auf "LifeSite":

https://rumble.com/vnpbdv-jim-hale-interview-with-dr-robert-malone.html

LifeSite Artikel:

https://www.lifesitenews.com/news/744314/

Hier noch der Beitrag zu Dr. Robert Malone auf Deutsch:

https://tkp.at/2021/10/19/erfinder-des-mrna-impfstoffs-robert-malone-ueber-corona-politik-und-die-risiken-des-impfstoff-experiments/

While Malone says no healthy young male should receive a Covid vaccine, which is far more dangerous than the virus, he’s shocked at the lack of public messaging on the danger. As well, it does not mean the heart condition is not affecting older people, but Malone has lost confidence in the interest of the regulators to recognize the signals.

Zitat aus: www.lifesitenews.com/news/744314/

Asoka M. Schuster/VfcG


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.