Die Mär von der Überbevölkerung der Erde

Die Mär von der ÜBERBEVÖLKERUNG

Viele Menschen scheinen zu glauben, daß die Weltbevölkerung ohne Ende einfach wächst und wächst. Daher scheint auch das von Bill Gates und anderen Machtmenschen propagierte Ziel der "Bevölkerungsreduktion" für viele Menschen als durchaus legitime Idee. Sie ist also nicht nur eine abstruse Vorstellungen verwirrter Geister, sie wird als hehres Ziel oft selbsternannter Philantrophen gehandelt. Obwohl gerade Gates es besser wissen müsste, propagiert er z.B. in einer Rede auf TED schon vor Jahren dieses Ziel.

Interessanterweise hat bereits 2018 der Arzt Hans Rosling, gemeinsam mit seiner Schwiegertochter Anna Rosling Rönnlund und seinem Sohn Ola Rosling das Buch "Factfulness - Wie wir lernen, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist" herausgebracht, auf dessen Rückseite Bill Gates mit folgendem Satz "Eines der wichtigsten Bücher, die ich je gelesen habe" zitiert wird. Das bedeutet, das Bill Gates die Aussagen Hans Roslings zum Bevölkerungswachstum bereits vor der Ausrufung der Corona - P(l)andemie gekannt hat. Hans Rosling war nicht nur Arzt, sonder genialer Statistiker und Wissenschaftler. Einer jener Art von Wissenschaftler, die sich nicht davor scheuen mitten in Krisengebiete zu fahren, dort zu leben und zu arbeiten um Seuchen zu erforschen und Menschenleben zu retten.

Dazu Hans Rosling in Factfulness „UN – Experten sagen nicht voraus, dass die Zahl der Kinder in der Zukunft nicht mehr wächst, sie berichten, dass dies bereits der Fall ist“ (S. 106/107, Factfulness) und weiter „Es wird erwartet, dass der dramatische Rückgang an Geburten pro Frau sich fortsetzen wird, solange mehr Menschen aus der extremen Armut herausfinden und mehr Frauen Zugang zu Bildung, sexueller Aufklärung und Verhütungsmitteln bekommen. Drastische Maßnahmen sind nicht nötig (S. 108, Factfulness).“ Factfulness stellt die Datenquellen aus denen die Fakten zur Bevölkerungssituation hervorgehen natürlich zur Verfügung.

Wer mehr dazu wissen will, der soll sich das Buch „Factfulness – Wie wir lernen, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist“ (ISBN 978-3-548-06041-5) von Hans, Anna Rosling Rönnlung und Ola Rosling zu Gemüte führen.

Drastische Maßnahmen sind also nicht notwendig. Daraus folgt, wer dennoch dieses Ziel verfolgt - obwohl er Kenntnis über diese Aussagen hat - handelt wider besseres Wissen und mit großer Wahrscheinlichkeit auch kriminell, sofern er dieses Ziel auch tatsächlich umzusetzen versucht.

Euer VfcG


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.